Home
Aktuelles
Termine
Wir über uns
Der RR
Jagdlicher Einsatz
Das sollte man wissen
Erfahrungsberichte
Prüfungen
Bildgalerie
Downloads
Züchterinfo
Kontakt
 


Wir verzichten hier bewusst auf eine übliche, ausführliche Darstellung der Rasse, wie man es bei fast allen Vereinen und privaten Homepages im Internet findet. Bitte informieren Sie sich zu allen möglichen Themen über die Rasse auf folgender Homepage: www.rhodesian-ridgeback.org


Wir möchten auf unserer Seite das Thema jagdliche Eignung und Verwendung des RR in Deutschland ausführlich darstellen.

Der RR ist eine uralte, international anerkannte (FCI Gruppe 6 - Lauf- und Schweißhunde) Jagdhunderasse, die aus dem südlichen Afrika abstammt. Die ursprüngliche jagdliche Verwendung der Rasse bestand in der Hauptsache darin, afrikanisches Großwild aufzustöbern, in der Meute zu hetzen und zu stellen, bis der oder die Jäger das Stück erlegen konnten. Zum Einsatz kam die Rasse wohl in dieser Form auch bei Raubkatzen, was dem RR bis heute den Beinamen "Löwenhund" einbrachte.

Wir möchten uns an dieser Legendenbildung nicht beteiligen, wozu auch, in unseren Revieren gibt es keine Großkatzen - so ist es auch immer wieder von vielen Kritikern zu hören. Dennoch ist der RR auch für Jagd- und Revierverhältnisse in unseren Gefilden hervorragend geeignet. Steht man nach einer schwierigen Nachsuche mit dem Unglücksschützen oder Autofahrer am "erlösten" oder verendeten Stück, gibt es keine Fragen zur jagdlichen Eignung mehr und auch die letzten Kritiker verstummen. Natürlich ist der RR kein Wunderhund, er muß sich in jagdlicher Hinsicht aber auch nicht verstecken



Top